Drucken
 

Katholisches Pfarramt Penting (Pfarrsitz Neukirchen-Balbini)

Katholische Kirche Penting

Pfarrer Theo Schmucker

Telefon (09465) 262
Telefax (09465) 911446

 

Geschichtliches aus der Pfarrei Penting

 

Die Anfänge der Pfarrei Penting verlieren sich im Dunkel der Geschichte. Ebenso unbekannt ist, welches Gebiet die ersten Pfarrer von Penting zu be­treuen hatten. Etwas lichter wird´s um die Pfarrei mit dem Jahr 1140. Zu dieser Zeit soll Bischof Egilberg von Bamberg in Bruck und Penting Kirchen (oder Kapellen) geweiht haben.  Im Jahre 1358 erscheint in den alten Schriften zum ersten Mal ein Priester in Penting. Er hieß Chunrad und trägt den Titel „plebanus“ (=Priester an einer Kirche mit pfarrlichen Rechten). Im Jahre 1560-1596 war Hans Kastner als evangelischer Pfarrer in Penting. Es war nicht genug da­mit, dass die Pentinger evangelisch wurden, sie mussten auch noch calvanisch werden (wenigstens amtlicherseits). Die katholische Zeit beginnt in Penting im Jahre 1626. Und der neue katholische Pfarrer Schiesler (manchmal auch Schiller genannt) (1626-1632) musste zu Penting auch noch Kemnath und Fuhrn mit Taxöldern und Hofenstetten versehen. Um  1700 - also unter Pfarrer Canonicus Ägidius Mayer oder unter Pfarrer Vitus UMünichshofer - wurde der Kirchenweiterungsbau begonnen. Im Jahre 1688 stürzte mit Krachen und Getöse das Kirchengewölbe ein. Menschen kamen dabei Gott sei Dank nicht zu Schaden. Bereits am 08.11.1888 war die Reparatur diese (Fast-)Katastrophe abgeschlossen. Der Chronist Pfarrer Alois Gruber (1900 – 1935) nennt seinen Vorgänger Alois Büchl (1891 – 1899) einen „regenerator parachise“ (=Erneuerer der Pfarrei). In diesem Sinn dürfte er es Pfarrer auch weitergewirkt haben. Bis heute ist Gru­bers Einfluss als Förderer der Kirchengesänge spürbar, denn selten singt eine Pfarrei so gerne und kräftig wie gerade die Pentinger. In Grubers Epoche wurde der Burschenverein gegründet, der auch heute noch kräftig lebt in seiner Nachfolgeorganisation KLJB. Auch unsere Kirche hat Gruber außen und innen renoviert; er hat neue Glocken und eine neue Orgel angeschafft. Auch die allermeisten Fakten dieser Pfarrgeschichte habe ich aus seinen Auf­zeichnungen zusammengetragen. Die nächste wichtige Priestergestalt in Penting war Pfarrer Johann Bauer (1938 – 1964). Zu seiner Zeit wurde die Kirche neu gestaltet und das Vereinshaus und der Friedhof umgestaltet und erweitert. Ein besonderes trauriges Ereignis in seinen Jahren war 1945 der Zug der KZ-Häftlinge durch unser Pfarrgebiet. 156  von ihnen wurden im Pentinger Friedhof beerdigt, hatten aber da keine Ruhe, denn 1950 wurden ihre sterblichen Überreste in den KZ-Friedhof Neunburg überführt­. In vorbildlicher Weise führte Pfarrprovisor Thomas Drienko (1964 – 1978) fort, was unter Pfarrer Bauer begonnen wurde. Er hielt Kirche und Pfarrhof in besten baulichen Zustand, erweiterte den Friedhof und zu seiner Zeit wurde auch unser Leichenhaus gebaut. Hoffentlich habe ich selbst in der Leitung der Pfarrei Penting stets eine ebenso glückliche Hand wie meine Vorgänger in ihren besten Zeiten.

 

Penting, zu Hilari im Jahre des Herrn 1982

Richard Salzl

 

 

Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Gemeinde Bodenwöhr

Schwandorfer Str. 20

92439 Bodenwöhr

Tel: 09434/94020

Fax: 09434/940220

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:

08:00 - 12:00 Uhr

Montag:

14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag:

14:00 - 17:30 Uhr

 
 
Wetter in Bodenwöhr